Big Brother

Bund plant die totale Überwachung des Verkehrs

image 23. Juni 2022, 12:30
66 neue Vollzeitstellen und jährliche Kosten von 38 Millionen Franken: Der Bund leitet den Aufbau einer Überwachungsinfrastruktur für den Verkehr ein.  Bild: Shutterstock
66 neue Vollzeitstellen und jährliche Kosten von 38 Millionen Franken: Der Bund leitet den Aufbau einer Überwachungsinfrastruktur für den Verkehr ein. Bild: Shutterstock
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Im Mai endete die Vernehmlassung zum Entwurf für ein Bundesgesetz über die Mobilitätsdateninfrastruktur. Das neue Gesetz sieht den Aufbau einer flächendeckenden Sammlung von Verkehrsdaten vor. Der Bundesrat und das Bundesamt für Verkehr (BAV) begründen das Vorhaben wie folgt: «Um die Infrastrukturen und Angebote des öffentlichen und privaten Verkehrs optimal nutzen zu können, braucht es einen besseren Informationsfluss zwischen Infrastrukturbetreibern, Verkehrsunternehmen, privaten Anbietern und

#WEITERE THEMEN

image
Unterbeschäftigt

Chefbeamtin beleidigt Pflichtlager-Präsident

5.7.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR