Erste Nebelspalter Leser-Debatte: «Neutralität ist eine schwierige Position»

Bei der ersten Debatte «Nebelspalter am Mittag» standen Geopolitik, Energie und die EU-Politik der Schweiz im Zentrum.

image 12. Mai 2022, 07:00

Das war sie, die erste Online-Debatte mit der Nebelspalter-Redaktion über Mittag: Chefredaktor Markus Somm und Bundeshauschef Dominik Feusi diskutierten mit Lesern die wichtigsten und aktuellsten Entwicklungen. Zahlreiche Fragen drehten sich um die russische Invasion in die Ukraine und ihre Folgen für die Schweiz. Was bedeutet eigentlich Neutralität in so einer Situation?
Das Verhältnis der Schweiz zur EU war Thema und dabei insbesondere die Frage, weshalb die Schweizer Medien den immer gleichen Positionsbezügen der EU so viel Raum gibt. Die Leser sind überzeugt, dass sich die Schweiz global orientieren muss und sich nicht nur an der EU ausrichten darf.
Schalten Sie wieder ein, wenn die nächste Nebelspalter-Leser-Debatte stattfindet.

Probeabo hier:

Probeabo

Mai 12, 2022

Related

image

Ratspräsidien reisen in die Welt – wozu ist unklar

Seit Ende der Pandemie fliegen die Präsidenten von National- und Ständerat wieder in ferne Länder, nicht nur Irène Kälin. Mit den Interessen der Schweiz hat das selten etwas zu tun. Aus dem Parlament kommt deswegen Kritik.

17.5.2022
comments2