Nebelspalter Lunch mit Markus Somm und Dominik Feusi #2

image 16. Juni 2022, 07:00
Zum zweiten Mal stellten sich Chefredaktor Markus Somm und Bundeshäusler Dominik Feusi den Fragen der Nebelspalter-Leser. Nicht ganz überraschend treibt die Frage der Stromversorgung viele Zuhörer beim Nebelspalter-Lunch um. So wurde darüber diskutiert, wie Atomkraft wieder salonfähig gemacht werden könnte und woran es liegt, dass sich dafür im Moment keine Mehrheit finden lässt. Für Markus Somm ist entscheidend, dass die Wirtschaftsverbände Druck machen, denn es sind die Unternehmen, die zuerst vom Strommangel betroffen sind.
Dominik Feusi findet, die Mitte-Partei wäre gut beraten, sich von ihrer ehemaligen Bundesrätin Doris Leuthard zu distanzieren. Bei der Abstimmung über die Energiestrategie sagte sie, Deutschland werde dann schon den von der Schweiz benötigten Strom liefern. Jetzt ist es umgekehrt: Deutschland möchte Strom von der Schweiz. Die Schweiz wäre in einer viel stärkeren Position, wenn sie eine deutlich höhere eigene Produktion an Strom hätte.

Related

image

Chefbeamtin beleidigt Pflichtlager-Präsident

5.7.2022