Verlogener Pazifismus oder: Der Kampf für den eigenen Seelenfrieden

image 3. Juni 2022, 09:00
Die Ukraine kämpft um ihr Überleben, während westliche Pazifisten ihr Lektionen erteilen. (Bild: Keystone)
Die Ukraine kämpft um ihr Überleben, während westliche Pazifisten ihr Lektionen erteilen. (Bild: Keystone)
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Profitieren Sie jetzt vom kostenlosen Probeabo für 30 Tage. Sie können das Abo während den 30 Tagen jederzeit in Ihrem Profil kündigen. Danach wird das Abo automatisch in ein Monatsabo umgewandelt.

Bereits ein Abo gelöst?

Möchten Sie ein anderes Abo? Klicken Sie hier

Bedeutende Geister der Vergangenheit haben sich für den Frieden engagiert: Immanuel Kant schrieb ein grundlegendes Werk «Zum ewigen Frieden», in dem bereits die Idee des Völkerrechts aufscheint. Gandhi, Romain Rolland, Nansen, Einstein, Albert Schweitzer, Ossietzky sind einige der Namen, die für immer mit dem Kampf für den Frieden auf der Welt verbunden sind. Und am Zürcher Limmatquai begegnete man seinerzeit immer wieder dem Schweizer Friedensapostel Max Dätwyler mit seiner weissen Fahne.

#WEITERE THEMEN

image
FLIRTEN

Tram Cruise und der Top-Gun-Flirt

4.7.2022

#MEHR VON DIESEM AUTOR